Zur Vorbereitung auf die Handtherapiekurse

Regelmäßige Qualitätserweiterungen in der Praxis

Liebe Besucher meiner Homepage, liebe Interessenten und Patienten,

um mein fachliches Know-How zu erweitern und Ihnen eine bestmögliche Therapie anbieten zu können, besuche ich ständig verschiedene Fortbildungen. Vor allem im Bereich der Neurologie und Orthopädie, aber auch im pädiatrischem Bereich besteht großes Interesse meinerseits, Erfahrungswerte anderer Therapeuten bzw. Dozenten kennenzulernen und verschiedene Anwendungsmöglichkeiten in der Ergotherapie zu erlernen. Dies bietet mir somit die Möglichkeit, die richtige(n) Methode(n) für den Patienten zu wählen und genau für ihn anzupassen.

Vergangenes Wochenende habe ich eine weitere Fortbildung im Bereich „Manuelle Therapie in der Ergotherapie (obere Extremitäten)“ in Traunstein besucht. Behandlungstechniken im Bereich der „Hand-Finger-Handgelenk“ wurde schon letztes Jahr in Grund- und Aufbaukurs erfolgreich abgeschlossen. Diesmal ging es allerdings um den Bereich Schulter und Schultergürtel. Es wurden einzelne Krankheitsbilder erarbeitet, die Biomechanik der einzelnen Gelenke kennengelernt und die Griff- und Behandlungstechniken intensiv trainiert. Gerade bei verschiedenen Gelenksschmerzen und Bewegungseinschränkungen (in Kapseln, Muskeln, Sehnen und Bänder) kann die Manuelle Therapie auch in der Ergotherapie ihre Anwendung finden. Weitere Kurse im Bereich der Manuellen Therapie in der Ergotherapie werden demnächst folgen.

Mein Wissen und die Qualität der Praxis wird weiterhin regelmäßig durch Fort- und Weiterbildungen aktualisiert und erweitert. Meine bisherigen Fortbildungen finden Sie hier.

Ich halte Sie auf dem Laufenden.

Ihr Andreas Schießl

Praxis über Weihnachten geschlossen!!!!

Hallo liebe Patienten, liebe Neukunden und Interessenten,

die Praxis für Ergotherapie Andreas Schießl in Feldkirchen benötigt eine kurze Weihnachts-Pause, um neue frische Energie für Sie zu tanken.

 

Vom 24.12.2014 bis einschließlich 04.01.2015 ist die Praxis geschlossen!!!

Termine für Ergotherapie oder andere Leistungen können noch bis 23.12.2014 vereinbart werden. Ansonsten erst wieder im Neujahr.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und wünsche schon mal eine besinnliche (Vor-) Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Ich wünsche vor allem Kraft, Gesundheit, Ausdauer, Glück und Freude. Das sind die wertvollsten Dinge im Leben.

Ihr Andreas Schießl

Spiegeltherapie

Was genau ist Spiegeltherapie?

Spiegeltherapie ist ein Verfahren der Imaginationstherapie. Es wurde 1996 von Prof. Ramachandran erfunden und erstmals mit Phantomschmerz in Verbindung gebracht.

Bei dieser Therapie wird mit Hilfe eines Spiegels die gesunde Extremität (Arm, Hand, Bein, Fuß) gespiegelt. Die betroffene Seite ist hinter dem Spiegel verborgen. Es sieht dann für den Patienten so aus, als wäre die gespiegelte Extremität, genau die Extremität, die hinter dem Spiegel verborgen ist. Der Betroffene hat so das Gefühl, seine betroffene Extremität wäre vorhanden, gesund, schmerzfrei und normal beweglich.

Welche Krankheitsbilder sind für Spiegeltherapie gut geeignet?

  • Amputationen mit Phantomschmerz
  • CRPS (komplexes regionales Schmerzsyndrom, Morbus Sudeck)
  • andere chronische Schmerzen
  • Schlaganfall (hochgradige Arm-/Handlähmung, Fußheberschwäche, Sensibilitätsstörungen, Neglekt, Schmerzsyndrome)
  • Schädel-Hirn-Trauma und Hirntumore
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Periphere Nervenläsionen / -verletzungen
  • Post-operative und post-traumatische Schmerzzustände

Die Spiegeltherapie wird je nach Krankheitsbild  1-3x täglich 10-30 Minuten angewandt. Der Betroffene wird Schritt für Schritt durch den Therapeuten mit dem Spiegel vertraut gemacht. Durch verschiedene Übungssequenzen muss sich der Patient immer näher mit seiner gespiegelten Extremität auseinandersetzen. Neben der Behandlung, die im Normalfall nur 1-3x pro Woche stattfindet werden mit dem Patienten Übungen eingeübt, die er dann zu Hause weiter durchführen kann. Durch ein Tagebuch, das der Patient selbst ausfüllt, wird der Verlauf dieser Spiegeltherapie festgehalten.

Die Praxis für Ergotherapie Andreas Schießl ist zertifiziert für Spiegeltherapie und wendet es bei den gegebenen Krankheitsbildern innerhalb einer ergotherapeutischen Behandlung zusätzlich an.

Gerne können Sie mich kontaktieren, wenn Sie über dieses Verfahren behandelt werden wollen oder einfach mehr darüber erfahren wollen.

Ihr Andreas Schießl

 

 

Andreas Schießl Ergotherapeut

Neue Entspannungskurse im November

 

Hallo zusammen.

Die letzten Entspannungskurse gingen diese Woche zu Ende.

Da sie gut besucht waren und die Nachfrage groß war,

 

werden nun wieder neue Entspannungskurse angeboten!!!

 

 

Diese finden wieder jeweils einmal in der Woche im großen Motorikraum in der Ergotherapiepraxis Andreas Schießl direkt im Keltenhof in Feldkirchen statt. Sie lernen dadurch die Entspannungsmethoden des Autogenen Trainings oder der Progressiven Muskelentspannung kennen und somit auch selbst an zu wenden.

1. Autogenes Training nach Schultz

Ab Montag, 03. November 2014, insgesamt 8 fortlaufende Termine, jeweils wöchentlich von 19:00 bis 20:00 Uhr

oder

2. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Ab Dienstag, 04. November 2014, insgesamt 8 fortlaufende Termine, jeweils wöchentlich von 19:00 bis 20:00 Uhr

PREIS JE KURS (alle 8 Termine):

80 € 

Ein Bezuschussungsantrag wird am Ende des Kurses ausgefüllt. Dieser kann der Krankenkasse zur Bezuschussung gesendet werden. (Die AOK zahlt 75€)

Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung an, nehmen Sie eine Decke, evtl. ein Kissen und warme Socken mit. (nur wenige Decken in der Praxis vorhanden)

Anmeldung unter Kontakt (begrenzt auf 9 Teilnehmer)

Ihr Andreas Schießl

Motorikraum

Tag der offenen Tür am 15.11.2014

TAG DER OFFENEN TÜR

IN DER PRAXIS FÜR ERGOTHERAPIE ANDREAS SCHIEßL

AM 15. NOVEMBER 2014

Sie wollten schon immer mal eine Ergotherapiepraxis von innen besichtigen? Sie haben sich schon immer gefragt, was Ergotherapie eigentlich ist?
Dann haben Sie hier die Möglichkeit es zu erfahren. Die Ergotherapiepraxis Andreas Schießl im Keltenhof, in Feldkirchen bei Straubing öffnet für Sie am Samstag, 15. November 2014 die Türen.
Zwischen 10:00 und 17:00 Uhr können Sie,
– sich über die Ergotherapie und ihrer verschiedenen Anwendungsgebiete informieren,
– die Räumlichkeiten der Praxis besichtigen,
– verschiedene therapeutische Medien ausprobieren und so erfahren, wozu diese gut sind (Spiele, Parcours, Gedächtnistraining, handwerkliche Techniken u. v. m.),
– sich Vorträge über AD(H)S und neurologische Krankheitsbilder anhören. (gehalten von Andreas Schießl)
– Und dabei gibt es den ganzen Tag gibt kalte Speisen und Getränke. (nur solange der Vorrat reicht)
Auf Ihren Besuch freut sich,
Ihr Andreas Schießl

 

 

Zusatzqualifikation: Marburger Konzentrationstraining

Hallo liebe Homepage-Besucher,

dieses Wochenende habe ich in der sächsischen Hauptstadt Dresden die Weiterbildung zum Trainer für das Marburger Konzentrationstraining nach D. Krowatschek erfolgreich abgeschlossen.

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) wurde Anfang der 90er Jahre von dem Schulpsychologen Dieter Krowatschek entwickelt. Es ist ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training für Kindergarten-, Vorschul- und Schulkinder von fünf bis etwa zwölf Jahren. Seit kurzer Zeit wurde das MKT allerdings auch speziell für Jugendliche ab der Pubertät entwickelt und nun auch angeboten. Vorwiegend wird das Training bei unkonzentrierten und verträumten Kindern (ADHS, ADS) eingesetzt.

Den Kindern wird durch dieses Training in Einzel- oder Gruppenarbeit die Methode der verbalen Selbstinstruktion (Inneres Sprechen) beigebracht. Dies ist der Kernpunkt des MKT´s und somit eine bewährte Methode zur Förderung der Konzentration. Doch nicht nur die Konzentration wird gefördert, sondern auch die Selbststeuerung und Selbständigkeit bei der Aufgabenbearbeitung wird trainiert, die Motivation durch erfolgreiches Bearbeiten steigt und ein angemessener Umgang mit Fehlern wird erlernt.

Ein wichtiger Bereich des MKT v. a. bei Vor- und Grundschülern ist die Elternarbeit. Den Eltern wird innerhalb drei Abenden der Ablauf und Aufbau des Trainings näher gebracht, die verschiedenen Methoden werden erklärt und durch eine Selbstdurchführung besser verstanden. Es können Erfahrungen ausgetauscht und Unklarheiten oder evtl. Besserungen erfragt und erklärt werden.

 

Die einzelnen Elemente Marburger Konzentrationstrainings MKT

  • Entspannung
  • Arbeitsblätter
  • Spiele
  • dynamische Übungen
  • Kim-Spiele
  • Gruppenspiele
  • Geschicklichkeitsspiele
  • Positive Verstärkung

Weitere Infos unter www.marburgerkonzentrationstraining.de.

Auch hier auf meiner Homepage können Sie bald mehr darüber erfahren, wie und wann dieses MKT im Rahmen meiner Ergotherapiepraxis abläuft.

Ihr Andreas Schießl

 

 

Andreas Schießl Ergotherapeut

Entspannungskurse ab September

Sie sind gestresst?

Sie können nur schwer abschalten?

Sie kommen dem Alltag nicht mehr hinterher?

 

Dann versuchen Sie es hiermit!!!!

Ab September biete ich Entspannungskurse in meiner Praxis an. Diese finden jeweils einmal in der Woche im großen Motorikraum in der Ergotherapiepraxis Andreas Schießl direkt im Keltenhof in Feldkirchen statt. Sie lernen die Entspannungsmethoden des Autogenen Trainings und / oder der Progressiven Muskelentspannung kennen und selbst an zu wenden.

1. Autogenes Training nach Schultz

Ab Dienstag, 02. September 2014, insgesamt 8 fortlaufende Termine, jeweils wöchentlich von 19:00 bis 20:00 Uhr

oder

2. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Ab Donnerstag, 04. September 2014, insgesamt 8 fortlaufende Termine, jeweils wöchentlich von 19:00 bis 20:00 Uhr

PREIS JE KURS (alle 8 Termine):

80 € 

AOK-Mitglieder zahlen nur 5 €

Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung an, nehmen Sie eine Decke, evtl. ein Kissen und warme Socken mit. (nur wenige Decken in der Praxis vorhanden)

Anmeldung unter Kontakt oder auf der AOK-Homepage. (begrenzt auf 8 Teilnehmer)

Ihr Andreas Schießl

Entstandene Kunstwerke

Hallo liebe Besucher meiner Homepage,

in der Ergotherapie wird ja bekanntlich viel Handwerk betrieben, dass selbstverständlich zur Förderung und Verbesserung des Klienten beiträgt. Verschiedene Medien wie Holz, Papier und Pappe, Stoffe (Filz, Leder), Peddigrohr, Ton u. v. m. werden therapeutisch genutzt, um die Konzentration zu fördern, die Geschicklichkeit zu verbessern, die Beweglichkeit zu trainieren, Handlungsabläufe zu verstehen, die Merkfähigkeit zu verbessern, die Koordination der einzelnen Gliedmaßen an zu bahnen und zu trainieren, um Motivation, Antrieb und Ausdauer zu fördern, um Kreativität an zu regen. Doch eine ganz wichtige Rolle spielt bei solchen handwerklichen Tätigkeiten:

DAS ERFOLGSERLEBNIS

Denn wie schön muss es für ein Kind sein, das selbst gemalte Bild oder das selbst gebastelte Holzspielzeug stolz der Mama oder dem Papa zu zeigen, um dann zu sagen: „Mami, das hab ich in der Ergotherapie gemacht.“ Oder welch ein tolles Gefühl gibt einem das, wenn man plötzlich seine Lebensqualität wieder gefunden hat und merkt, dass man doch noch etwas selbständig kann, wenn auch nur mit geringer Hilfe; dass man etwas erreicht hat in der Therapie.

 

Hier sehen Sie ein paar Bilder, die aus einer Therapie entstandene Werke meiner Klienten zeigen:

 

Diese Fotos werden nur mit dem Einverständnis der Klienten veröffentlicht.

Ihr Andreas Schießl

 

„Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da.“ – Franz Kafka

Therapieküche

Die Therapieküche

Guten Tag liebe Klienten und Besucher aus Feldkirchen und dem Landkreis Straubing-Bogen.

Heute werde ich Ihnen den letzten Raum meiner Praxis vorstellen.

 

Die Therapieküche

Dieser Raum befindet sich direkt neben dem PC-Raum. Er umfasst 7 qm. Es sind alltägliche Küchengeräte und -utensilien vorhanden.

Diese Küche dient nicht nur der Zubereitung eines Kaffees oder eines kühlen bzw. heißen Getränks für die wartenden Angehörigen oder Klienten. Sie dient auch dem therapeutischen Zweck.

Das Kochen oder Arbeiten im Haushalt ist für viele Klienten ein wichtiger Bestandteil Ihres Lebens. Eine plötzliche Erkrankung wie ein Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson kann diese bisher automatisierten Bewegungsabläufe und Tätigkeiten in der Küche erschweren. Diese Küche in meiner Praxis hilft dem Klienten dabei, die durch eine psychische, körperliche oder seelische Erkrankung verlorengegangenen oder erschwerten Tätigkeiten im alltäglichen Leben wieder zu erlernen und zu trainiert (Backen, Kochen, Gemüse schneiden, Teig rühren und kneten, Geschirr abwaschen, Geschirrspüler einräumen u. v. m.).

Hier kann auch der Umgang mit verschiedenen Hilfsmitteln beübt werden. Solche Hilfsmittel sind Einhänderbretter, rutschfeste Unterlagen, Besteck mit speziellen Griffverdickungen, biegsames Besteck, verschiedene Hilfsmittel zum Öffnen von Flaschen und Dosen, höhere Teller, spezielle Tassen und Becher u. v. m. Bei Bedarf kann bei der Besorgung solcher Hilfsmittel für zu Hause geholfen werden.

Die Therapie in der Küche wird individuell in den Therapieverlauf mit einbezogen und der Transfer in den Alltag unterstützt.

 

Hier ein Foto:

 

Die Raumvorstellung ist hiermit beendet. Nun kennen Sie alle Räume meiner Praxis.

Bei Bedarf nach einer Therapie oder Fragen zu Rezepten oder Behandlungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.  Sie können mich jederzeit unter Kontakt anrufen oder anschreiben.

Ich bedanke mich hiermit nochmal für die Interesse meiner Blogeinträge.

Schauen Sie gerne wieder mal rein. Es gibt bald wieder Neuigkeiten aus meiner Ergotherapie-Praxis im Keltenhof in Feldkirchen.

 

„Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt, findet das Glück des Alltags.“ – Adalbert Stifter

PC-Raum

Der PC-Raum

Hallo liebe Besucher aus Feldkirchen und dem Landkreis Straubing-Bogen

 

An so einem schönen Tag wie heute ist es an der Zeit, wieder einen Raum meiner Ergotherapie-Praxis vorzustellen. Bei diesem kleinem Raum gibt es eigentlich nicht so viel zu sagen.

 

Der PC-Raum

Dieser Raum ist mit seinen 5 qm der kleinste Raum der Praxis und ähnelt einem Büro. Hier steht schlicht und einfach ein Schreibtisch mit einem Computer, ein Bürosessel und ein Regal. Hervorzuheben ist der große 24″ Monitor. Hier sind die Programme und Aufgaben für jeden gut sichtbar. Dieser große Monitor kann dem Klienten individuell angepasst werden, denn er ist höhenverstellbar, neigbar und man kann ihn um 90° drehen (hochkant).

Dieser Raum wird zur Therapien und zum Training am Computer genutzt:

  • Freshminder (14 abwechslungsreiche Trainingsmodule mit vielen Teilaufgaben und Variationen zum Training von Kurz- und Langzeitgedächtnis, Konzentration, geteilte Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Informationsverarbeitung, Reaktion, Wortspeicher u. v. m., leicht verständliche Übungen mit automatischer Anpassung des Schwierigkeitsgrades)
  • Wimmelbilder-Suchprogramme zur Förderung der Konzentration, visuellen Wahrnehmung und Wortverständnis
  • Training am PC zur Wiedererlangung solcher Tätigkeiten bzw. Wiedereingliederung in Berufe mit Bürotätigkeiten

 

Hier ein Foto des PC-Raumes:

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an meinen Blogeinträgen

Bei Fragen und Unklarheiten können Sie mich jederzeit unter Kontakt anrufen oder anschreiben.

Nächste Woche stelle ich Euch die Küche vor.

 

„Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.“ – Franz Grillparzer